Import vom TinyMediaManager (TMM)

Aus Haenlein-Software - Help
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Was ist der TinyMedia Manager (TinyMM)

Der TinyMediaManager (www.tinymediamanager.org) ist ein universal einsetzbares Programm zum Suchen von Bildern und Daten zu Ihren Filmen und Serien im Internet. Er gestattet mit unzählige Filtern und Einstellungsmöglichkeit den Import zu steuern und zu editieren. Hier sind etliche Bilder der Benutzeroberfläche abrufbar...
TinyMM unterstützt auch diverse andere Videoverwaltungsprogramme (z.B. Kodi, XBMC, MediaPortal, ...)
Durch diese Gemeinsamkeit können nun bestehende Videoarchive, mit allen Daten und Bildern mit minimalen Aufwand direkt in DVR-Provider übernommen und gepflegt werden. Der Aufwand nach einem Import alles überprüfen zu müssen entfällt vollständig.
[Zurück]

Wie übernehme ich Daten von TinyMM in den DVR-Provider 3 ?

Lehrvideo-Play.png Daten von fremden Programmen importieren (TinyMM, KODI, EMBY)... (Laufzeit: 9:00 Min.)


TMM2.jpg

  • Tragen Sie den Pfad Ihrer Filme über den "+" Button in die Liste der Verzeichnisse ein.
  • Klicken auf das Icon mit dem Fernglas, um die Internetsuche abzuschalten.
  • Selektieren Sie den Scanpfad, damit er wie im Bild orange angezeigt wird.
  • Klicken Sie auf das Festplattensymbol links neben dem Programmicon, um den Import zu starten.

Hinweis: Sind in dem Verzeichnis keine TinyMM Daten für einen Film vorhanden, wird dieser im DVR-Provider als "UNKNOWN" (unbekannt) übernommen.
[Zurück]

Was mache ich mit Filmen, die nur als "UNKNOWN" importiert wurden ?

Gab es in dem gescannten Verzeichnis keine TinyMM Daten zu einem Film, so wird dieser nur als "UNKNOWN" (unbekannt) importiert. Gründe dafür könnten sein:

  • Der Film ist neu und wurde in TinyMM nicht nicht erfasst.
  • TinyMM konnte mit den Vorgaben keine Infos zu dem Film finden.

Es besagt aber nicht, dass der normale Importprozess von DVR-Provider 3 nicht doch Daten im Internet finden kann. Folgendes Vorgehen:

  • Löschen Sie alle Filme mit den Namen "UNKNOWN" wieder aus dem Archiv, die Sie gerade ohne Internetsuche importiert hatten. So geht es...
  • Wechseln Sie im DVR-Provider 3 zurück zur Seite "Import".
  • Aktivieren Sie die Suche im Internet durch klick auf das Fernglas.
  • Lassen Sie das gleiche Verzeichnis nun mit der Suche im Internet erneut abscannen.

Filme, die sich bereits in der DVR-Provider 3 Datenbank befinden, werden automatisch übersprungen und folglich nur die zuvor gelöschten "UNKNOWN" Filme noch mal importiert.

  • Prüfen Sie, ob die Filme korrekt importiert wurden und editieren nur diese ggf. noch mal nach.

[Zurück]

Was mache ich mit Filmen die in TinyMM verändert wurden

Im Prinzip das welche Vorgehen.

  • Suchen und löschen Sie die Filme in der DVR-Provider 3 Datenbank.
  • Scanner Sie den Pfad bei abgeschalteter Internetsuche.

Nur die fehlenden Filme werden neu importiert.
[Zurück]

Umschalten zwischen den Bildern aus TinyMM und Bildern aus der Webquelle

Bilder, die von TinyMM übernommen wurden, werden im DVR-Provider 3 in eine gesonderten Ordner kopiert und verwaltet. Wenn Sie einen Film im DVR-Provider 3 aufrufen wird er so angezeigt:
TMM3.jpg
HINWEIS: Um einen Unterschied zwischen dem TinyMM Bild und dem Bild im Internet zu haben hatte ich es mit dem Hinweis "Aus dem TMM Import" editiert. Wenn Sie in dem Meta-Datensatz in der rechten Fensterhälfte auf den Pfeil klicken öffnet sich das Kontext-Menü mit folgenden Funktionen:

  • Bild erneut aus der Web-Quelle laden Das Bild zu dem Film wird neu von der Website TheMovieDB.org geladen und angezeigt.
  • Bild aktualisiere Das Bild von TinyMM wird dem Film erneut zugewiesen.
  • Neues Bild wählen... Weisen Sie dem Film ein neues manuelles Bild zu. Das von TinyMM Bild kopierte wird dabei ersetzt.
  • Große Vorschau anzeigen Vergrößert die Ansicht des kleinen Bildes.

Sie können folglich zwischen dem TinyMM und dem Bild aus der Webquelle beliebig wechseln.
[Zurück]

Welche Daten von TinyMM sind für den DVR-Provider relevant?

TMM1.jpg

TinyMM legt beim importieren seine Daten direkt bei dem jeweiligen Filmen oder der Serie ab. Findet der DVR-Provider 3 beim scannen ohne Internet im Verzeichnisse diese Dateien, kann es diese verwenden.
Für den DVR-Provider 3 sind nur bestimmte TinyMM-Dateien relevant (hier grau hinterlegt):

  • Filmname-poster.jpg Das Bild wird zur Darstellung im DVR-Provider in 3 verschiedene Formate aufbereitet übernommen.
  • Filmname.ts Der eigentliche Film. (Hinweis: TS ist nur eines von vielen unterstützten Formaten)
  • Filnname.nfo Diese Datei beinhaltet alles zu dem jeweiligen Films

Aus der .nfo-Datei von TMM werden folgende Daten ausgelesen:

  • Titel des Films
  • Erscheinungsjahr
  • Rating in Sternen
  • Filmbeschreibung
  • Link zu dem Filmposter
  • Altersfreigabe
  • Genre
  • Alle Schauspieler mit Bild und dem Charakter im Film
  • Regie
  • Link zum Bild der Personen
  • Link zur Schauspieler-Website
  • Link zum Speicherort des Film in Ihrem Archiv

Datenquellen von TinyMM

TMMP1.jpg

Es sind verschiedene Quellen im Programm einstellbar. Folgende Datenquellen sind dann wählbar:
HINWEIS: Die Datenquelle TMBD ist in der Demoversion von TMM kostenlos nutzbar. Die anderen Datenquellen nur in der Vollversion.
[Zurück]

Dateistruktur für den DVR-Provider einstellen

Als universal einsetzbares Werkzeug, können Sie die Datenstruktur frei definieren:

TMMP2.jpg

Sollten Sie TinyMM für Kodi bereits verwenden, können Sie Ihre bestehende Daten direkt verwenden. Ein Nachbearbeiten im DVR-Provider 3 entfällt völlig.

HINWEIS: Der Import vom DVR-Provider 3 greift nur lesend auf die TinyMM Daten zu. Es wird nichts an bestehenden Daten verändert oder dort abgelegt. Sollten es beim Import andere TinyMM Datenstrukturen zu Problemen kommen schreiben Sie bitte an Support@Haenlein-Software.com.
[Zurück]


Sprache im TinyMM einstellen

Sie können in den Einstellungen von TinyMM die NFO-Sprache festlegen. (siehe Bild oben)
Somit werden Bilder, Beschreibungen, Genres in der eingestellten Sprache von TinyMM von dem Metadaten-Scraper übernommen. Näheres dazu siehe Anleitung von TinyMM.
So stellen Sie auch die Bedienoberfläche des DVR-Provider 3 auf Ihre Sprache um...